Der Hammerkopfturm auf Schwerin (Castrop-Rauxel)

Der Hammerkopfturm der Zeche Erin Schacht 3 ist ein um 1920 erbauter, ehemaliger Luft- und Personenbeförderungs-Schacht.
Im Gedenken an den irischen Gründer der Zeche Erin, William Thomas Mulvany, wurde um den Hammerkopfturm herum ein keltischer Baumkreis errichtet. Dieser soll angeblich seinen keltischen Vorfahren als Kalender gedient haben.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.